Artikel getaggt mit "Zeichnen"

Perspektive erarbeiten im Zeichnen

Gepostet von am 8. Juni 2012 in Apps, Szenarien | 2 Kommentare

Perspektive erarbeiten im Zeichnen

 

Ein Unterrichtsszenario für Zeichnen

Einführung der Perspektive mit Fluchtpunkt mit Einsatz der iPad Kamera und der Notizapp „Notability“. Vorteilhaft ist es, wenn grosse Gebäude mit Flachdächern in der Nähe sind. Unser Schulzentrum besteht aus vier solchen Gebäuden.

Zuerst erhalten die SuS den Auftrag, mit dem iPad Fotos der Gebäude möglichst aus einem Eckstandort aufzunehmen. Danach wird ein geeignetes Foto in die Notizapp übernommen. Dort kann optional das Foto durch Markieren mit weissem Leuchtstift verblasst werden. Dies wäre mit einer Fotoapp natürlich einfacher, aber eine solche ist noch nicht auf den iPads. Im verblasstenFoto ziehen wir dann mit dicken Strichen die Konturen der Gebäude nach.

 

Wenn man anschliessend die Fotos wegschiebt oder verkleinert, bleiben die Konturlinien als deutliche perspektivische Linien zurück. Diese Ansichten werden nachher auf Papier abgezeichnet und sind damit eine gute Annäherung an die perspektivische Darstellung der fotografierten Gebäude.

Danach müssen die Schülerinnen und Schüler die Konturlinien auf Papier übertragen. Es fällt ihnen leichter, diese Linien abzuzeichnen, als direkt von der Ansicht des echten Gebäudes auf diese Linien zu kommen.

Ein mögliches Resultat ist unten zu sehen. Diese Zeichnungsskizzen können Grundlage für ein Gesamtbild des Gebäudes in perspektivischer Darstellung sein.

Das iPadplus: Alle Arbeitsschritte bis zum Papier lassen sich mit einem Gerät durchführen. Digitalkameras gibt es zwar in jedem Handy, aber danach müssten die Fotos in irgendeiner Form auf Computer oder auf Papier gebracht werden, um dann wie beschrieben weiterzuarbeiten. Mit dem iPad und der integrierten Kamera, die sehr gute Bilder liefert, sowie mit der Notizsoftware sind alle Arbeitsschritte ohne Zeitverlust sofort abwickelbar.


Mehr